Aus meinem Buch…

„Eine große Leere breitet sich in mir aus, drückt mein Gehirn an die Schädeldecke. Die letzte Träne tropft auf die kalte Unterlage und gefriert unter mir…Der Raum färbt sich in hellblaues Eis und mir scheint, als beginne es zu schneien. Innerhalb kürzester Zeit liege ich unter einer dichten Schneedecke und kristallisiere mit den Elementen um mich herum, dann wird es still. Totenstill.“

aus NEUSTART. Ein Herzinfarkt kann das Ende sein – oder der Anfang.

4 Kommentare zu „Aus meinem Buch…

Schreibe eine Antwort zu Alltagsseele Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s