Warum?

Warum? Sicher ist dies die am häufigst gestellten Frage nach einem Schicksalschlag, einer schweren Krankheit oder eben einem Herzinfarkt. Im letzteren Falle gibt es meist eine plausible Erklärung, was aber wiederum unweigerlich zur nächsten Frage führt… Warum ich?

Eigentlich wollte ich den Gedanken hier vertiefen, aber es gibt einen aktuellen Anlass, mitten im Artikel umzuschwenken:

Ich habe heute erfahren, dass diese Woche im benachbarten Krankenhaus zwei Frauen eingeliefert wurden… eine 46-jährige und eine 28-jährige Frau (Lebensalter wurde von mir leicht geändert).
Beide starben an einem Herzinfarkt. Sie bekamen keine zweite Chance.

Ich weiß, ein Herzinfarkt betrifft alle Altersklassen. Auch Frauen, obwohl diese noch bis zu den Wechseljahren einen gewissen Schutz durch Östrogene haben… aber eben nur im Normalfall.

Warum die beiden? Warum?

Passt auf Euer Herz auf!

Oliver 2.0