7 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Ein Text:

    DER WEG

    Ich denke an dich
    Quelle der Harmonie
    meine Ängste
    leben
    haltlos
    schrill
    Hoffnung
    Sehnsucht
    und Liebe
    auf dem Weg
    des Ungestümen
    dem fallenden
    Licht
    Rastlos
    pflücke ich Blumen
    am Wegesrand
    atemlos
    Er ist vollkommen
    so widersprüchlich
    der Schleier
    vor meinen Augen
    sich löst
    ich gehe weiter
    Hat er ein Ziel?

    g. U.
    sckling

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: