Oliver testet… Rudergerät.

Anstatt zweier brennender Kerzen, die es hier bei uns zuhause sehr wohl gibt, möchte ich heute mein neues Trainingsgerät vorstellen…… mein neues Rudergerät.

GAWO1166

Nach meinen Herzinfarkt vor sechs Jahren, begann ich auf dem Ergometer und auf meinem Mountainbike zu trainieren. Zugegeben anfangs eher widerwillig, freundete ich mich mit den beiden Geräten an und es entwickelte sich so eine Art Fraundschaft. Quasi unzertrennlich, da bis an mein Lebensende, welches unwillkürlich eintreten würde, kündigte ich die Freundschaft auf.

GAWO1178

Sport wurde für mich über die letzten Jahre immer wichtiger, weil es mir immer besser gefiel. Der Spaß an der Bewegung trieb mich an und ich wollte eben mehr… Spaß. So entschied ich mich vor einem Monat, mein Training auszuweiten. Ein Rudergerät, sagt man, sei kardiologisch ein sehr guter Allrounder – der ganze Körper arbeitet.

GAWO1172

Bei Rudergeräten gibt es wohl mehrere Arten – Wasserwiderstand, Magnetwiderstand und Luftwiderstand zum Beispiel. Ich entschied mich für letzteres. Und zwar für eines der Marke CONCEPT2 – den INDOOR ROWER D. Bei meinen Recherchen stieß ich darauf, dass viele Profis mit genau diesem Gerät trainieren und viele Studios damit ausgerüstet sind. Ersatzteile kann man komplett nachordern, sollte mal etwas sein.

 

Gründe genügend für mich, das Rudergerät direkt bei der Firma zu bestellen. Geliefert wurde schnell, der Aufbau gelang im Handumdrehen.

GAWO1176

Ist es nun eine sinnvolle Ergänzung für meine sportliche Tätigkeit? Es ist! Und es macht unglaublichen Spaß. Auf Youtube studierte ich zunächst die richtigen Bewegungsabläufe, um keine Haltungsschäden zu verursachen und begann, wie empfohlen, mit leichten Übungsstrecken. Junge, Junge… man spürt plötzlich Muskelkater an Stellen, die ich vorher gar nicht kannte.

GAWO1174

Die Verbindung über das Smartphone zum Internet klappt wunderbar und setzt zusätzlich Reize für die Bewegung… Sei es ob man im internationalen Ranking weiter nach vorne rutschen möchte, oder man möchte Charitymäßig Spenden errudern, die die Firma bei bestimmten geruderten Kilometern an hilfsbedürftige Organisationen weitergeben.

So, jetzt aber wieder ab zum Rudern!

Euch einen schönen 2. Advent!

Euer Oliver.

HINWEIS: Ich habe das Gerät selbst bezahlt. Die Firma CONCEPT2 sponsert mich nicht (Ich habe gar keinen Kontakt zu dem Unternehmen). Aber wenn ich von einer Sache überzeugt bin – dann schreib ich darüber.

Chronologie Foto Oliver testet. Uncategorized Was für's Herz

oliver2punkt0 View All →

Ich bin Ausgabe 2.0 von Oliver. Komplettes Update erfolgte am 2. August 2011.

3 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Schade, dass meine Wohnung viel zu klein für ein Rudergerät ist. Das war früher im Studio mein liebstes Gerät. Denn ich hab es nicht so mit Geräten, Studio und so… Aber so eines würde ich mir gerne zu Hause hinstellen und intensiv nutzen! So muss ich den Winter über leider meine Kreise im Hallenbad ziehen und warte schon wieder sehnsüchtig dass die Radfahrsaison recht bald losgeht.
    Und die andere Zeit halte ich es mit dem zuckersüßen Franzosen und pack mich zu meinen Katzen aufs Sofa… 😀
    Viel Spaß und nicht zu weit hinaus rudern! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: