Vieruhrundzehn.

4:10 Uhr

Ich drehe mich hin,
Ich drehe mich her.
Ich drehe mich um,
Und noch vieles mehr.

Ich lieg auf dem Rücken,
Ich lieg auf dem Bauch.
Ich lieg auf der Seite,
Verkehrt herum auch.

Ich zähle die Schafe,
über zweitausend Tiere.
Ich schaffs nicht zu schlafen-
es sind halt zu viele.

Ich schau in das Dunkel,
versuch was zu sehn.
Ich schau auf die Uhr.
Erst 4 Uhr und 10.

Oliver 2.0

Kurzgeschichten selbstgespräche

oliver2punkt0 View All →

Ich bin Ausgabe 2.0 von Oliver. Komplettes Update erfolgte am 2. August 2011.

17 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Was machst Du nur??? O_o Du sollst schlafen!!!

    Mir ging das in 2012 lange so. Moooaaahhhh – das ist furchtbar und toll fühlt man sich auch nicht so wirklich am nächsten Morgen. 😦

    Schlafen ist wunderbar – wenn man es kann!!! Schick Dir starke Kaffeegrüsse. Nüsch einnickern heute. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: