Aus gegebenem Anlass… was für’s Herz.

Es hat wieder jemanden erwischt… jemanden in meinem näheren Umfeld. Wir sind alle zutiefst geschockt und können es nicht fassen. Er ist heute früh einfach nicht mehr aufgewacht – das Herz.

Der Mensch, der vergangene Nacht starb, hinterlässt eine Frau und ein Kind.

Auf meinem Blog tummelt sich ja inzwischen so manches… Musik, lustige Geschichten, Fotos. Aus gegebenem Anlass möchte ich nochmals auf den Kern meiner Seite zurückkommen – das Herz. Alles fing an mit der „Chronologie eines Herzinfarkt“, die Geschichte meines Herzinfarkt. Diese ist ja noch lange nicht zu Ende. Dazu aber zu gegebener Zeit mehr.

Ich ergänzte den Blog mit meinen Tipps, bzw. mit meinen Gedanken zum Thema Herz. In der Rubrik „Was für’s Herz.“ zeige ich immer wieder mal verschiedenste Aspekte auf, die dem Herz gut tun. Das kann Musik sein, das kann Sport sein und es kann Ernährung sein. Natürlich sind auch lustige Geschichten und schöne Fotos gut für das Herz… deshalb macht das Ganze hier in meinem Blog ja auch Sinn.

Eine Auswahl dieser Artikel , wie wir besser mit unserem Herz umgehen, will ich nun unten nochmals verlinken. Man kann etwas für sein Herz tun, bevor es zu spät ist… Ihr liegt mir sozusagen am Herzen.

– Frühling (KLICK).

– Fahrradfahren (KLICK).

– Hometrainer (KLICK).

– Theraband (KLICK).

– Abnehmen (KLICK).

Euer Oliver 2.0

Tipps von mir Was für's Herz

oliver2punkt0 View All →

Ich bin Ausgabe 2.0 von Oliver. Komplettes Update erfolgte am 2. August 2011.

11 Comments Hinterlasse einen Kommentar

  1. Es kann so schnell gehen….und es wird verdrängt, weil warum soll es gerade „mir“ passieren! Danke für deinen Anstoß, gut auf mein/unser/das Herz aufzupassen 🙂 !
    Ich finde es ganz toll von dir, wie herzlich du dein Leben gestaltest! Aber du schätzt es wohl auch besonders und lebst bewusst!
    Herzliche Grüße – Karin

    Gefällt 1 Person

  2. Der Tod, den sich der gesunde Mensch meist wünscht. Wenn das Thema konkreter wird, ändert sich das dann oft.
    Das Bewußtsein, wie schnell das Jeden treffen kann, ist leider nicht so verbreitet. Dann ist so ein Vorfall um Umfeld umso schockierender.
    Das Leben führt nun mal zum Tod. Aber zu jung ist immer schlimm für alle Beteiligten.

    Gruß Sue

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für Deinen Stubs! Ich/Man sollte auch wieder mehr auf das Herz und meinen/seinen Körper hören, Manchmal ist man so sehr in der Tretmühle „Alltag“ gefangen, daß man die Signale des Körpers gar nicht beachtet! Ein wenig Eogismus darf schon sein – das Leben ist doch unser höchstes Gut!
    Mit nachdenklichen Grüssen
    Isi

    Gefällt mir

  4. Ich finde auch, daß viele Menschen in ihrem Leben Prioritäten setzen, die einfach nicht gesund sein können. Der nächste Karriereschritt muß getan werden, auf Biegen und Brechen, morgens der erste und abends der letzte im Büro usw. Gar nicht selten!
    Und dann wird doch fusioniert, der ersehnte Abteilungsleiterjob wegrationalisiert. Auch nicht selten!
    Aber selbst wenn der Karriereschritt klappt – ist so jemand dann zufrieden oder geht’s wohl eher in dem Stil weiter…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: