Was für’s Herz… eine Bank.

Was für's Herz... eine Bank.

Ganz egal, ob man gerade spaziert, joggt oder Fahrrad fährt – eine Bank lädt zum Verweilen ein, zum Innehalten und Nachdenken. Eine Bank hat etwas ruhiges an sich.
Ich kann nur jedem empfehlen, mal nicht auf Durchschnittsgeschwindigkeiten, Ausdauer oder Pulsfrequenz zu achten. Einfach mal hinsitzen und die Ruhe geniessen.
Es gibt nicht mehr viele Bänke im Leben.

In diesem Sinne einen guten Start in die Woche,

Oliver 2.0

6 Kommentare zu „Was für’s Herz… eine Bank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s