3:11 Uhr.

Wer meinen Blog kennt, wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich viele Artikel hier in der Nacht schrieb. Meist wachte ich um kurz nach 3 Uhr auf…

Um genau zu sein war es meistens 3:10 Uhr oder 3:11 Uhr. Ich wachte also auf und schrieb für meinen Blog.

Das war lange Zeit nicht so. Ich vermisste meine Schreibnächte ungemein. Diese dunklen Nächte, in denen nicht nur der ein oder andere Blogbeitrag von mir verfasst wurde, sondern auch der Großteil meines Buches.

Heute ist es wieder zurückgekehrt… diese Nachtschreiben.

Ich wurde wach, war ausgeschlafen und blickte auf die Uhr… 3:11 Uhr. Das war für mein mehr als eindeutiges Zeichen. Ich stand auf und nun sitze ich an meinem Schreibtisch – im digitalen Licht meines Monitors – und haue in die Tasten. Ja wirklich – ich haue dabei wirklich ordentlich rein. Einmal, ich schrieb auf meinem Laptop während einer Zugfahrt, meinte eine Frau zu mir: „Sie sind entweder ein Klavierkünstler oder Buchautor – so wie Sie in die Tasten hauen.“

Dabei geht es mir heute gar nicht so um diesen Artikel, sondern um meine große Herzenssache – mein zweites Buch.

Ich habe schon sehr viel darin, daran geschrieben, aber heute Nacht ist der Moment… tja, was für ein Moment? Wäre ich Koch, würde ich nun den Hauptgang auf dem Teller anrichten.

So, jetzt aber ans Werk.

Schlaft gut!

Euer Oliver 2.0

Kurzgeschichten News selbstgespräche Uncategorized

oliver2punkt0 View All →

Ich bin Ausgabe 2.0 von Oliver. Komplettes Update erfolgte am 2. August 2011.

6 Comments Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: